Sprache des Bewußtseins

Sprache des Bewußtseins versus Traumsprache


Wie man spricht, so denkt man auch.

Über unser Denken formen wir unsere Wahrnehmung.

Die meisten Menschen denken “wischiwaschi“ über sehr wichtige Themen nach und kommen so auch zu unerwünschten Ergebnissen.


Die sogenannte “Traumsprache“ dient dazu, Trancen zu erzeugen oder zu erhalten.

Will ein Mensch aufwachen, so empfiehlt sich die Sprache des Bewußtseins.
Durch eine entsprechende Gesprächsführung helfe ich Ihnen, Klarheit zu gewinnen
und aus jahrzehnte-alten (Alp-) Träumen aufzuwachen.

Zeit, etwas zu verändern.

Nur, was Sie wahrnehmen, können Sie auch verändern!