Wieso wirkt Feng Shui?

Feng Shui,Harmonisierung der Lebensräume

Bei Feng Shui geht es um die Optimierung von Lebens-
und Arbeitsräumen.

Feng Shui basiert auf dem Wechselspiel von Innen und Außen.

Archetypische Symbole im Außen können –
wenn sie passend gewählt sind – große Kräfte im
Unterbewußtsein
eines Menschen aktivieren.


Ein schlechtes Feng Shui blockiert diese Vitalität und kann sogar krank machen.

Gleichzeitig formt natürlich der Mensch sein Lebensumfeld und macht es zum symbolischen
Spiegelbild seiner inneren Einstellung.

Ich praktiziere Rainbow Feng Shui.
Diese Schule vereint die effektivsten Eigenschaften mehrerer Strömungen und macht sie
vor allem anwendbar und bezahlbar.

Es geht hier nicht um quasi-perfektes Feng Shui, sondern darum, das Beste
aus dem gegebenen Potenzial zu machen!

Beispiel 1:
Das Gefühl mangelnder innerer Geborgenheit führt dazu, daß Mr. Smith seine Wohnung
emotional kalt und wenig einladend gestaltet hat.
Durch einige Feng Shui-Maßnahmen wurden die Gefühle von Wärme und Geborgenheit erzeugt,
so daß sich Mr. Smith, wenn er nach der Arbeit nach Hause kommt,
willkommen fühlt, besser abschalten und regenerieren
kann und den Kopf frei hat für Zukunftsplanungen.
Auch sein Schlaf hat sich drastisch verbessert.


Beispiel 2:

Frau Meyr fühlt sich häufig schutzlos und leicht angreifbar.
Dies hat sich auch schon in Situationen an ihrem Arbeitsplatz gezeigt,
wo sie Angriffen ausgeliefert gewesen ist.
Die Feng Shui-Analyse zeigt: Die schlechte Abgrenzung zeigt sich auch
in ihrem Zuhause. Durch die Maßnahmen wurden die Grenzen
gestärkt und unnötige Konfliktherde ausgeräumt.
Dadurch ruht Mrs. Meyr wesentlich mehr in sich und ist selbstbewußter geworden.


Beispiel 3:
Herr P. ist Chef eines kleinen, mittelständischen Unternehmens.
Seit dem Firmenumzug fühlt er sich nicht mehr kreativ, häufig getrieben
und eigenartig isoliert.
Die Analyse ergibt: In seinem Büro müssen dringend einige Änderungen vorgenommen werden.
Die Position des Schreibtischen unterstützt seine Position als Machthaber nicht ausreichend.
Der Raum hat „Durchfall“ – die Energie kann sich nicht beruhigen und „rauscht“ durch,
erzeugt so große Unruhe.
Die Elektro-Arrangements führen zu einem „Strahlen-Cocktail“,
der Herrn P. ständig unter Strom setzt und auslaugt.
Nach den Maßnahmen kehren Selbstsicherheit und Kreativität zurück.
Der konstruktive Kontakt zu den Angestellten verbessert sich schlagartig.


Beispiel 4:
Das Unternehmen Z. & Söhne unterhält Großraumbüros.
Die Vernetzung von ca. 20 PCs, Druckern, DECT-Telefonen und
weiteren Geräten erzeugt eine beträchtliche elektrische Störstrahlung.
Die gefühlte Temperatur im Raum liegt einige Grad Celsius über der
gemessenen Temperatur. Die Stimmung ist gereizt.
Die Anfälligkeit der Angestellten für Grippewellen ist hoch,
die Krankmeldungen werden jedes Jahr mehr.
Die Angestellten nutzen unterbewußt jede Gelegenheit, der stressigen Arbeitsatmosphäre
fernzubleiben. Raucherpausen werden häufiger wahrgenommen.
Einfache, effektive Elektrosmog-Entstörung sowie einige kleine Maßnahmen
zur gesundheitlichen Unterstützung der Angestellten führt zu einer Senkung
des Krankenstandes um 30-35%.
Die Arbeitsatmosphäre ist wesentlich entspannter, kreativer und produktiver.

Möchten Sie wissen, was Feng Shui für Sie tun kann?
Jetzt eine Feng Shui-Analyse buchen